Neun Tipps für den Projekterfolg

87 Prozent aller Projekte scheitern und viele Projektleiter scheitern gnadenlos an Deadlines oder dem Budget, berichtet der Focus. Für ein erfolgreiches Projektmanagement gibt das Magazin neun wertvolle Tipps.Die Tipps umfassen dabei unter anderem die klare Definition von Zielen, das Aufbauen eines Referenz-Werts der Projekts, die richtige Wahl des Teams, die Skalierung der Tools & Analysen zur Projekt-Größe, die Visualisierung des Projekt-Stands am Taskboard, die Professionalisierung von Meetings, das Vertrautmachen mit den Quellen der Macht, die Kommunikationsplanung und die Vernetzung verschiedener Projekte.Eine ausführliche Beschreibung der einzelnen Punkte gibt es auf der Seite des Focus.

Übernahme im Projektmanagement-Geschäft

Das australische Softwareunternehmen Atlassian hat für 425 Millionen Dollar, die sich in den Browser integrierende Projektmanagement-Software Trello übernommen, berichtet heise.de. Die bisherigen Eigentümer erhalten 360 Millionen Dollar in bar, die restliche Summe komme über beschränkte Aktieneinheiten und Optionen. Mit dem Abschluss der Übernahme ist bis zum 31. März 2017 zu rechnen.Mit Trello erwerbe Atlassian eines der am schnellsten wachsenden Projektmanagementservices, der auf etwa 19 Millionen Nutzer komme. Das Unternehmen dahinter zähle knapp 100 Mitarbeiter, die allesamt übernommen werden sollen.

Quelle: heise.de, Alexander Neumann, 09.01.17

Bildquelle: Atlassian

Portfolio- und Projektmanagement mit SAP

Am 08. und 09. März findet im Hotel Dorint Sanssouci Potsdam die 18. Jahrestagung "Portfolio- und Projektmanagement mit SAP" statt. Diese bietet eine Plattform, um sich intensiv mit aktuellen Herausforderungen, Entwicklungen und der Umsetzung eines effektiven Projekt- und Portfoliomanagements mit SAP zu befassen.Zugeschnitten ist die Veranstaltung auf die Belange von Verantwortlichen für Projektmanagement und IT.

Quelle: tacook.com

Bildquelle: TA Cook

Studie: Zeitmanagement verbesserungsfähig

In einer aktuellen Sonderauswertung zum Thema "Terminmanagement" der Studie Project Performance Index untersuchte das Analystenhaus techconsult den Status quo in der Umsetzung der Projektarbeit und des Projektmanagements in mittelständischen Unternehmen. Ein zentrales Ergebnis der Auswertung: Bei allen Aufgaben des Terminmanagements und den verwandten Aufgaben aus den Bereichen Projektdefinition, -steuerung, Kosten- und Ressourcenmanagement geben durchschnittlich zwischen 20 und 33 Prozent der Befragten an, dass sie unzufrieden mit der bisherigen Umsetzung sind. Dabei lässt sich häufig auch eine nicht zufriedenstellende Software-Unterstützung feststellen. Das Fazit der Analysten: Optimierungsmaßnahmen sollten daher an den Stellen ansetzen, die bisher unzureichend durch Software unterstützt sind, insbesondere sind dies die Erstellung eines detaillierten Zeitplans vor Projektstart und die Behandlung von Terminüberschreitungen. Dadurch kann auch die Umsetzungsqualität verbessert werden und Umsetzungsprobleme abgebaut werden. Obwohl sich die beschriebenen Umsetzungsprobleme nicht vollumfänglich auf die Projektziel­erreichung auswirken, ist davon auszugehen, dass die Beseitigung dieser Probleme positiv zur Zufriedenheit mit der Erreichung der Projektziele beiträgt. Insgesamt wurden 563 Online- und Telefoninterviews mit Projektleitern und Prpojektmitarbeitern in mittelständischen Unternehmen verschiedener Branchen geführt. Die Sonderauswertung und die komplette Studie sind kostenlos gegen Registrierung per Download erhältlich.

eBook "Projektmanagement 2016"

Der IT-Verlag aus Aying bei München bietet sein aktuell erschienenes eBook "Projektmanagement 2016 - Erfolg durch neue Ideen" gegen Registrierung zum kostenlosen Download an. Auf 44 Seiten stellt das eBook Planungs- und Umsetzungsprozesse, Tipps zur Selbstorganisation, visuelle Projektplanung und einen Ansatz, die IT-Projektkosten so exakt wie irgend möglich zu schätzen, vor.

Tools aus dem Web - gratis und gut?

Insgesamt sieben Gratis-Tools stellen die Autoren auf computerwoche.de vor, mit denen sich Projektgruppen über das Web koordinieren und austauschen können. Aber Achtung - die kostenlosen Versionen lassen sich in der Regel nur limitiert nutzen. Um Teamarbeit zu koordinieren werden Planungshilfen benötigt. Webbasierte Tools für Termin- und Zeitplanung, für Aufgabendefinitionen, Resourcenverteilung und Abweichungsanalysen u.v.m. sollen helfen. Auf dem Markt gibt es eine Reihe an Projektmanagement-Software, die webbasiert arbeiten. Sie unterscheiden sich vor allem darin, wie breit sie die geforderten Funktionen abdecken, schreibt die computerwoche.de. Die Grundfunktion sei bei allen gleich: Sie bieten eine zentrale Plattform, auf der die Projektmitglieder zusammenkommen und sich austauschen können. Jedoch seien die kostenlosen Versionen meist sehr limitiert und lassen sich häufig nur für ein Projekt nutzen. Wer also regelmäßig Projektmanagement-Software benötigt, wird nicht vermeiden können, dafür zu zahlen, so das Fazit.